Zweiter Auswärtssieg in Benteler

Bereits gestern stand für unsere erste Mannschaft das zweite Auswärtsspiel der Saison in Benteler an. Unser Team konnte sich in einem hitzigen Spiel mit 1:3 (0:2) durchsetzen. Trainer Paul Malkusz schickte folgende Elf in die Partie:

Allmendinger – Cirak, Ece, Witt (80. Große-Frie), Nonhoff – Canakci, Hakenes – Dürre (85. Yalcin), Hartmann, Schmiebusch – Hohmann

Wie in den letzten Spielen stellte sich der Gegner unserer Mannschaft hinten rein und überließ den Grün-Weißen die Spielkontrolle. Bereits in der Anfangsphase hätte der Schiedsrichter auf Elfmeter für die Gäste entscheiden müssen, als Hohmann im Strafraum gefoult wurde. Stattdessen gab es nur Freistoß von der Straufraumgrenze. Doch der SuS ließ sich davon nicht beirren und erspielte sich einige gefährliche Situationen vor dem Gehäuse der Gastgeber. Die beste davon konnte Hohmann nicht nutzen, als sein Schuss aus der Drehung vom Torwart über die Latte gelenkt wurde. Dürre machte es in der 30. Minute besser. Nonhoff setzte sich auf der Außenbahn durch und legte auf Dürre ab, der aus 16 Metern ins kurze Eck vollendete.

Glück hatte der SuS kurze Zeit später, als eine Ecke von Benteler nicht konsequent geklärt wurde und ein gegnerischer Stürmer aus 12 Metern frei zum Abschluss kam. Allmendinger hielt in dieser Situation hervorragend die Null für sein Team. Mit der letzten Aktion in der ersten Halbzeit erhöhte Cirak nach einer Hakenes-Ecke zum 0:2.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich dann ein sehr hitziges umkämpftes Spiel. Auf beiden Seiten gingen die Spieler immer härter in die Zweikämpfe und der Schiedsrichter bekam dies im Laufe der Partie nicht mehr in den Griff. In der 78. Spielminute entschied der Unparteiische jedoch völlig zurecht auf Strafstoß, als Hohmann im Eins gegen Eins gegen den Torwart regelwiedrig getroffen wurde. Hakenes ließ sich diese Chance nicht entgehen und traf sicher zum beruhigenden 0:3. Wiederum mit der letzten Aktion im zweiten Spielabschnitt fiel ein weiteres Tor. Diesmal jedoch für das Heimteam nach einem langen Einwurf zum Endstand von 1:3.

Insgesamt ein hart erarbeiteter aber verdienter Auswärtssieg für die Truppe vom Stavernbusch. Nun gilt es die guten Auftritte auswärts auch endlich mal zu Hause auf den Platz zu bringen. Die nächste Chance dazu bietet sich am Sonntag, den 11.09.16, um 15:00 Uhr gegen Rot Weiß Ahlen II.