Oberliga trifft auf Kreisliga

Am gestrigen Mittwoch fand das Kreispokalspiel zwischen dem Kreisligist SuS Ennigerloh und dem Oberligist SC Roland in unserem Sportpark statt.

Für die 2. Runde des Krombacher Kreispokals schickten Herrmann/Malkusz folgende auf Elf auf den Kunstrasen am Stavernbusch:

Marvin Allmendinger – Maurice Witt (71. Jesse Große-Frie) – Burak Ece – Jens Quante – Chris Kanert (63. Kai Niehaus)– Denny Dürre – Ramazan Canakci – Christoph Hakenes – Riko Nonhoff – Eduard Wart (53. Vural Yalcin) – Christoph Schmiebusch

SuS Ennigerloh wollte kompakt stehen und das Ergebnis lange offen halten. Leider gab es schon in der 4. Spielminute einen berechtigten Elfer für die Gäste. 0:1.

Dem SuS Ennigerloh blieb jedoch ein Handelfmeter wenige Minuten später verwehrt. Vielleicht wäre das das 1:1 gewesen. Bereits in der 9. und 11. Spielminute folgte das 0:2 und das 0:3.

Roland hielt das Tempo sehr, sehr hoch und ließ den Ennigerlohern kaum Raum und setzte unsere Spieler direkt unter Druck. Es folgten noch einige Roländer-Angriffe über die Flügel, die Allmendinger und seine Vorderleute allerdings entschärfen konnten.

Roland blieb wie erwartet spielbestimmend und blieb über die Flügel und Distanzschüsse weiterhin gefährlich. Ein weiteres Tor konnte der SuS trotz gemeinschaftlich kämpfender Abwehrreihen jedoch nicht verhindern (51.)

In der 2. Halbzeit nahm Roland etwas Druck raus und ließ Ennigerloh etwas mehr Raum. Jesse Große-Frie hatte die einzige Ennigerloher Großchance auf dem Fuß, scheiterte am Roländer Keeper.

Alles in allem hat man sich gut verkauft, leider wurde die Anfangsphase etwas verschlafen.
Vielen Dank an die vielen Zuschauer, die den Weg in den Sportpark Stavernbusch gefunden haben!

Am Sonntag geht es auswärts gegen den derzeit 2.Platzierten aus Wadersloh um 17 Uhr weiter!

Redakteur: Jonas Hartmann