Hoher Derbysieg am Stavernbusch

Gestern gewann unsere erste Mannschaft das Derby gegen Enniger auch in der Höhe verdient mit 5:0 (3:0). Die Trainer Herrmann und Malkusz schickten folgende Spieler aufs Feld:

Allmendinger – Schmiebusch, Niehaus, Quante, Kanert – Canakci, Wart – Dürre (45. Neppert), Hakenes (75. Lang), Nonhoff – Hohmann (65. Mann)

Die Heimelf begann furios. Bereits in der zweiten Minute wurde Nonhoff im gegnerischen 16er regelwidrig zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte Hakenes sicher. Bereits fünf Zeigerumdrehungen später fiel dann auch schon das 2:0. Hakenes flankte auf Hohmann, der aus wenigen Metern einköpfte.

Im Folgenden spielte Ennigerloh sich weiter dominant einige Chancen heraus, von denen Nonhoff nach Flanke von Dürre als einziger eine verwerten konnte (22.). So ging es hochverdient mit 3:0 in die Halbzeitpause.

 

Auch in der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Und wieder klingelte es nach wenigen Minuten im Kasten. Hohmann scheiterte zunächst am Gästekeeper, machte es im Nachschuss jedoch besser und erhöhte auf 4:0 (48.). In der 73. Minute konnte sich dann auch noch Kanert in die Torschützenliste eintragen, als Hakenes ihm mit seiner dritten Torvorlage an diesem Tag bediente.

Alles in Allem eine sehr souverände Vorstellung unseres Teams, das nicht eine gefährliche Chance des Gastes in 90 Minuten zugelassen hat. Am kommenden Sonntag geht es bei der zu starker Form zurückfindenden Mannschaft von Westfalia Vorhelm weiter. Wie immer freut sich die Mannschaft über viele Gästezuschauer.

 

Zusätzlich konnten unsere zweite Mannschaft mit 6:4 gegen Neubeckum III und unsere Damenspielgemeinschaft mit 2:1 gegen Enniger ihre Derbys ebenfalls gewinnen. Lediglich unsere dritte Mannschaft musste sich bei Aramäer Ahlen II mit 2:0 geschlagen geben.