Hallenturniere des SuS Ennigerloh ein voller Erfolg

Vom 27.12. bis zum 30.12. fanden traditionsgemäß die  „Willi-Michelswirth-Gedächtnisturniere“ der Jugendfußballabteilung des SuS Ennigerloh in der Olympiahalle statt.  Es  nahmen insgesamt 86 Mannschaften an den 11 Turnieren teil. Es wurden Turniere in allen Altersklassen, von den Minis bis zur A-Jugend, gespielt. Zum krönenden Abschluss fanden am letzten Turniertag  die Hallenkreismeisterschaften der Frauen in der Olympiahalle statt. Die Halle war bei allen Turnieren gut besucht und die Stimmung war so wie man sie sich als Veranstalter wünscht. Die fair spielenden Teams wurden stets angefeuert und wenn es mal vom Spielverlauf her sehr eng wurde, war die Stimmung kurz vorm Siedepunkt. Bei fast allen Turnieren konnte man sehr guten bis hervorragenden Hallenfußball sehen. Die teilweise recht weit angereisten Mannschaften waren begeistert vom Turnier, dem Rundum-Sorglos-Paket mit humanen Preisen in der sehr gut bestückten Cafeteria und vom reibungslosen Ablauf. Die Begeisterung war so groß, dass sich einige Mannschaften direkt für das nächste Jahr wieder anmelden wollten.

Sehr gefreut hat die SuS Ennigerloh Jugendabteilung das hervorragende Abschneiden der eigenen F2- und E1-Jugend Mannschaften. Der E1 Nachwuchs verlor im Halbfinalspiel sehr knapp und unglücklich mit 1:2 gegen Everswinkel. Das Spiel um den dritten Platz gewannen sie aber dann gegen den SV Neubeckum nach einem Unentschieden mit 5:2 im Neunmeterschießen und wurden somit sehr guter Dritter. Die F2 gewann ihr Halbfinale gegen Marienfeld mit 4:2 nach Neunmeterschießen, verlor das Finale dann aber leider gegen Everswinkel nach einem spannenden Spiel mit 5:6 im Neunmeterschießen. Auf ihren erreichten zweiten Platz können die Kinder der F2-Jugend aber mehr als stolz sein.  Die anderen Teilnehmenden SuS Mannschaften kamen leider alle nicht unter die ersten drei, was aber auch niemanden erstaunte, denn es waren sehr viele Bezirks- oder Landesligateams und sogar die ein oder andere Verbandsligamannschaft als Gegner in der Halle.  Die eigenen Mannschaften spielten fast alle ein gutes bis sehr gutes Turnier, sodass man mit den erreichten Platzierungen zufrieden sein konnte.

3. Platz der E1-Junioren beim WMG 2016

Am vollsten besetzt war die Olympiahalle mal wieder bei der Hallenkreismeisterschaft der Frauen. Es herrschte eine ausgelassene und hervorragende Stimmung auf den bis auf den letzten Platz besetzten Tribünen. Sehr großen Anteil an der begeisterten Stimmung hatten die SuS Ennigerloh Anhänger, die sich mal wieder etwas Besonderes haben einfallen lassen. Sie hatten sich in einem Fanblock zusammengefunden und unterstützen ihre Mannschaft wieder mit eingeübten Choreografien. Diese Fangesänge und die ausgelassene Stimmung schwappte auf die restlichen Besucher mit über, sodass man teilweise eine Ohrenbetäubende, aber stets friedliche und niveauvolle Stimmung in der Halle hatte.

Das Fazit der zurückliegenden Turniertage von den SuS Verantwortlichen ist durchweg positiv. Es hat Spaß gemacht die vielen Mannschaften, die teilweise doch eine recht weite Anreise hatten, zu begrüßen und zufrieden zu sehen. Ein großer Dank des SuS Ennigerloh geht an die Eltern der Jugendspieler, die wieder einmal die Bewirtung der Gäste in der Cafeteria  übernahmen.

Die ersten drei Plätze der jeweiligen Turniere:
  • A – Jugend:  1. 1.FC Gievenbeck,  2. SC Verl,  2. SG Sendenhorst
  • B – Jugend:  1. GW Gelmer,  2. VFL Wolbeck,  3. DJK Borussia Münster
  • C – Jugend:  1. SV Beckum,  2. SC Münster 08,  3. TSV Handorf
  • D – Jugend:  1. SV Lippstadt 08,  2. SV Bad Laer,  3. BSV Ostbevern
  • E1 – Jugend:  1. 1.FC Gievenbeck,  2. DJK Everswinkel,  3. SuS Ennigerloh
  • E2 – Jugend:  1. Warendorfer SU,  2. SG Oestinghausen,  3. RW Vellern
  • F1 – Jugend:  1. SuS Enniger,  2. VFL Mark,  3. DJK Everswinkel
  • F2 – Jugend:  1. DJK Everswinkel,  2. SuS Ennigerloh,  3. SVW Soest
  • G – Jugend:  1. Warendorfer SU,  2. Vorwärts Ahlen,  3. Westfalia Vorhelm
  • C – Mädchen:  1. SC Westfalia Kinderhaus,  2. TV Gütersloh,  3. Warendorfer SU
  • HKM der Frauen:  1. Fortuna Walstedde,  2. SpVg Oelde,  3. RW Vellern + TuS Wadersloh

 

Redakteur: Andreas Strotkamp