E-Jugend besucht das Deutsche Fußballmuseum in Dortmund

Ein toller Tag der E-Jugend des SuS Ennigerloh in Dortmund

Kürzlich besuchten 15 Fußballer der E1- und E2-Jugend des SuS Ennigerloh mit Trainern, Betreuern und neun Eltern das Deutsche Fußballmuseum in Dortmund. Die Gruppe zeigte sich begeistert und beeindruckt welche Vielzahl an Berichten, Toren und Anekdoten hier über die Jahre gesammelt und jetzt ausgestellt wurde.

Denn Ziel des Deutschen Fußballmuseums ist es, das Phänomen Fußball und seine Faszination mitreißend zu inszenieren. Das Haus macht emotional Geschichte erlebbar und zelebriert die Freude am Fußball.

Der WM 2014 -Bus der Nationalmannschaft ließ die Herzen der jungen SuS-Nachwuchs-Fußballer Besucher dann noch einmal höher schlagen. Hier konnten alle im Bus Platz nehmen und erlebten die deutschen Nationalkicker unterwegs – hautnah.
In der großzügigen Multifunktionsarena wurde dann noch eine Runde gekickert oder der Ball in der Torwand treffsicher untergebracht.

Ein besonders Lob und großes Dankeschön im Namen des Trainerteams ging von Michael „Icke“ Ulbrich an die Kinder, die sich auf der Hin- und Rückfahrt nach Dortmund und auch im Fußallmuseum sehr diszipliniert und aktiv mitmachend verhalten haben.

Eine tolle Veranstaltung, unterstützt durch die SuS-Jugendabteilung (auch hier ein Dankeschön!),  die bei allen Teilnehmern als SuS- Gemeinschaft noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Denn alle waren sich bei der Ankunft in Ennigerloh einig – das auch über die lange Geschichte des Fußballs eines immer geblieben ist: Das Runde muss ins Eckige!

Das Bild zeigt die E1- und E2-Junioren mit Trainer, Betreuer und Eltern vor dem Deutschen Fußballmuseum in Dortmund.

Redakteur: Michael ‘Icke’ Ulbrich und Burkhard Kappel