1. Mannschaft spielt Unentschieden gegen Vorhelm

Bereits vorgestern Abend musste unsere Elf schon wieder ran zum Heimspiel gegen Vorhelm

Herrmann schickte eine mit 21,5 Jahren Durchschnittsalter sehr junge Mannschaft  aufs Spielfeld:
Marvin Allmendinger – Savas Cirak – Burak Ece – Jens Quante – Lukas Cramer (59. Max Blesz) – Riko Nonhoff – Ramazn Canakci – Jesse-Grosse-Frie– Jonas Hartmann – Lukas Mann (77. Thomas Kötter) – Hendrik Hohmann

 

Ennigerloh begann stark. Das erste Tor fiel bereits in der 6. Spielminute nach einer sehr schönen Kombination. Hohmann legte per Kopf auf Mann ab, der mustergültig den durchstartenden Große-Frie bediente. Große-Fries ebenso gute Vorlage nutzte Hohmann eiskalt aus: Aktion eingeleitet und vollendet in bester Stürmermanier.

Ennigerloh blieb am Drücker. Nach nochmaliger schöner Ballstaffete über rechts landete der Ball bei Hartmann am anderen 16 er Eck. Der formstarke Offensivmann fackelte nicht lange und setzte das Leder per Volley ins Tor.

Leider wurde Vorhelm ein unberechtigter Strafstoß 8 Minuten später zugesprochen. Cramer kann sich leider nicht in Luft auflösen… Allmendinger parierte den Elfer, allerdings versäumte die Defensive nachzusetzen, sodass der Nachschuss zum Anschlusstreffer führte.

 

Nach dem Seitenwechsel blieb die SuS-Elf gedanklich wohl in der Kabine, sodass Vorhelm das Spiel drehen konnte. 3:2 in 65. Minute. Ein großes Lob gilt Marvin Allmendinger, der in dieser Druckphase viele Vorhelmer Großchancen vereitelte.
Nachdem ein Vorhelmer Spieler in der 76. Minute gelb-rot kassierte, baute Ennigerloh wieder Druck auf und belohnte sich in der 82. Minute. Nonhoff schaltete im Vorhelmer 16 er am schnellsten und erzielte den Ausgleichstreffer.
Unterm Strich geht das Unentschieden für beide Mannschaften in Ordnung.
Am Sonntag, dem 08.05.16 geht es weiter! Beim Auswärtsspiel in Walstedde um 15:00 Uhr.

 

Derweil gewann die Dritte Mannschaft ihr Heimspiel mit 2:1 gegen Benteler II.
Die Damen hingegen verloren das Derby in Enniger mit 1:0.